17.08.2015  >>  THE ECONOMIST

The Economist startet neue Werbekampagne

Kampagne hebt redaktionelle Unabhängigkeit des internationalen Wirtschaftsmagazins hervor und soll neue Abonnements generieren

•    Multi-Channel-Kampagne
•    Agenturen AMV BBDO und Proximity liefern Creatives
•    Programmatic Buying soll Reichweite erhöhen
•    Brand-Video vermittelt die Werte von The Economist

London, 17. August 2015 – The Economist ist seit seiner Gründung im Jahr 1843 redaktionell unabhängig. Der Kauf von Economist-Anteilen durch Excor sowie der Aktienrückkauf der The Economist Group in der vergangenen Woche schützt diese redaktionelle Unabhängigkeit, auf die das internationale Wirtschaftsmagazin stolz ist. Die Chefredakteurin Zanny Minton Beddoes schrieb dazu in einem Brief an die Leser: „Wir sind stolz auf unser Erbe, die redaktionelle und kommerzielle Unabhängigkeit, mit der wir keinem Herrn dienen, sondern ausschließlich dem liberalen Credo offener Märkte und individueller Freiheit.“

Das Economist-Marketing-Team reagiert auf diese Nachricht in Zusammenarbeit mit den Agenturen AMV BBDO, Proximity und UM mit einer Brand-Value-Kampagne, die die redaktionelle Unabhängigkeit von The Economist hervorhebt. Die Creatives werden Teil der laufenden Brand-Response-Kampagne, die in diesem Jahr mit einem bronzenen Cannes LIONS ausgezeichnet wurde.

Die ebenfalls letzte Woche veröffentlichten Zahlen des Audit Bureau of Circulation zeigen, dass The Economist seine Gesamtauflage mit 1,6 Millionen Exemplaren stabil hält und gleichzeitig ein steigendes Wachstum der digitalen Auflage verzeichnet. In Großbritannien wuchs die digitale Auflage im Vorjahresvergleich um 226 Prozent.

Michael Brunt, Chief Marketing Officer und Managing Director Circulation von The Economist: „Die Nachfrage nach Abonnements für The Economist ist ungebrochen und speist sich insbesondere durch den anregenden Journalismus, den wir einer Leserschaft von global neugierigen Menschen bieten wollen. Ein Publikum, das zunehmend bereit ist, für die redaktionelle Qualität zu bezahlen.“

Brunt weiter: „Ich bin sehr stolz auf unsere Vermarktungsaktivitäten und ihre guten Ergebnisse. Es ist ein Beweis für unsere starke Zusammenarbeit mit unseren Kreativ-Agenturen, dass wir die neuste Kampagne mit Fokus auf unsere anhaltende Unabhängigkeit so schnell umsetzen konnten. Ich freue mich darauf, die Auflage von The Economist weiter durch kontinuierliche Innovation und Verbesserung von Werbekampagnen in allen Kanälen zu steigern.“

Cilla Snowball, Group Chairman und Group Chief Executive von AMV BBDO: "AMV BBDO arbeitet seit der ‚White-out-of-Red‘-Kampagne  in den 1980er Jahren mit The Economist zusammen. Ich freue mich sehr über das kreative Konzept, das wir mit der Agentur Proximity geliefert haben. Genauso bin ich dankbar dafür, an der Umsetzung einer Kampagne, die einen solch historischen Moment  in der 172-jährigen Geschichte von The Economist feiert, beteiligt zu sein."

Über The Economist (www.economist.com):
Mit einer wachsenden internationalen Auflage (aktuell über 1,5 Millionen in Print und Digital) und seinen aufschlussreichen Analysen und Meinungen über jeden Aspekt des aktuellen Weltgeschehens, ist The Economist einer der angesehensten und meistgelesenen Nachrichtenmagazine. Die Zeitschrift berichtet über Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Technik sowie Bücher und Kunst, und schließt jede Woche mit einem Nachruf. Zusätzlich zu Web-Inhalten wie Blogs, Debatten und Audio/Video-Programmen, die nur Online erhältlich sind, können Leser The Economist auch auf Android, iPhone oder iPad-Geräten downloaden. Der "Economist Espresso", die tägliche Briefing-App für Smartphones, steht im iTunes App Store und in Google Play zum Download bereit.