12.02.2016  >>  THE ECONOMIST

The Economist feiert Anstieg seiner digitalen Auflage um 31 Prozent

Neue Zahlen des Audit Bureau of Circulation (ABC): In Europa und dem Nahen Osten steigt die Auflage im Vergleich zum Vorjahr um 55 Prozent / Großbritannien verzeichnet eine Auflagensteigerung von 47 Prozent / Afrika ist mit einem Wachstum von

London, 12. Februar 2016 – Die aktuell veröffentlichten Zahlen des Audit Bureau of Circulation (ABC) für den Zeitraum Juli bis Dezember 2015 belegen ein weltweit starkes Wachstum von The Economist. Die digitale Auflage liegt nun bei 303.686 Exemplaren. Diese Zahlen belegen, dass die Leser weiterhin bereit sind, für Qualitäts-Journalismus zu zahlen.

Michael Brunt, Chief Marketing Officer und Geschäftsführer Vertrieb bei The Economist: „Innerhalb der nächsten fünf Jahre wollen wir die Profitabilität unserer Auflage verdoppeln – und wir sind bereits auf einem guten Weg dahin. Unsere Rentabilität wird durch das kontinuierliche Wachstum unserer digitalen Abonnements und das stringente Management der Print-Auflage gefördert. Das digitale Wachstum hat es uns bereits ermöglicht, unsere Print-Ausgabe weltweit um 100.000 Stück zu reduzieren. Das wird sich auch im nächsten ABC-Report zeigen.”

The Economist:
Mit einer wachsenden internationalen Print- und Digitalauflage (aktuell rund 1,55 Millionen) und seinen aufschlussreichen Analysen und Meinungen über jeden Aspekt des aktuellen Weltgeschehens, ist The Economist einer der angesehensten und meistgelesenen Nachrichtenmagazine. Die Zeitschrift berichtet über Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Technik sowie Bücher und Kunst, und schließt jede Woche mit einem Nachruf. Die Website Economist.com bietet Artikel aus den vergangenen zehn Jahren und zusätzliche Inhalte wie Blogs, Debatten und Audio sowie Video-Programme, die nur Online erhältlich sind. The Economist steht Lesern auch auf Android, iPhone oder iPad-Geräten zum Download zur Verfügung. (www.economist.com)

ABC:
ABC is governed by the media industry, for the media industry and is the expert setting data and process standards across multiple platforms. ABC provides a stamp of trust for media buyers, media owners, publishers and digital traders working in existing and emerging platforms. The ABC Board consists of 16 media owners, media agencies, advertisers and trade body members – with 25 per cent of the Board representing the digital sector. The Board make strategic decisions as to how ABC is run and each industry sector is represented by a Reporting Standards Group. (www.abc.org.uk)