13.01.2015  >>  KALO

URBANA Energietechnik AG und KALORIMETA AG ernennen zwei neue Vorstände

Beide Gesellschaften stellen sich mit erweitertem Vorstand breiter auf, um von der Dynamik in den Energie- und Immobilienmärkten zu profitieren

Hamburg, 13. Januar 2015 – Dr. Henning Lustermann und Andreas Göppel haben am 1. Januar die Verantwortung als Vorstände der Verwaltung KALORIMETA AG und der Verwaltung URBANA Energietechnik AG übernommen. Mit dem Eintritt der beiden Vorstände treibt die im Bereich Energie- sowie Mess- und Abrechnungsdienstleistungen tätige Unternehmensgruppe unter Führung des Vorstandvorsitzenden Jan-Christoph Maiwaldt die Verjüngung und den Ausbau seiner wachstumsorientierten Führungsstruktur voran.

Mit der Neubesetzung des Vorstands sind die beiden Gesellschaften bestmöglich aufgestellt, um von den Chancen sich wandelnder, dynamischer Energie- und Immobilienmärkte zu profitieren. KALORIMETA und URBANA schaffen damit alle Voraussetzungen, um mit neuen und bestehenden Dienstleistungen schnell und konsequent neue Kunden- und Umsatzpotenziale zu erschließen sowie ihre Position als wichtiger Partner der Immobilienwirtschaft weiter auszubauen.

Dr. Lustermann kommt mit energiewirtschaftlichem Background

Dr. Henning Lustermann (Jahrgang 1974) besetzt im Vorstand beider Gesellschaften die energiewirtschaftlichen Kompetenzen. Zu seinen Aufgaben gehört die Unterstützung der URBANA-Geschäftsführung beim Ausbau des Unternehmens zum führenden dezentralen Energiedienstleister für die Wohnungswirtschaft, das Gewerbe, die Industrie und den öffentlichen Immobilienbereich. Zudem zeichnet er als Jurist verantwortlich für den Bereich Recht.

Zuletzt war Dr. Lustermann rund sieben Jahre in verantwortlicher Managementfunktion bei der E.ON GAS STORAGE GmbH tätig. Neben der Führung des Vertriebs, der Geschäftsentwicklung und des Asset-Managements hat der gebürtige Gütersloher große Auslandsprojekte in Ungarn, Österreich und dem Vereinigten Königreich als Vorstand der jeweiligen Auslandstöchter erfolgreich betreut. Vor seinem Wechsel zu E.ON arbeitete der promovierte Jurist fünf Jahre bei einer großen internationalen Rechtsanwaltsgesellschaft.

Göppel steuert Immobilien- und Serviceerfahrung bei


Andreas Göppel (Jahrgang 1975) ist im Vorstand beider Gesellschaften für den Bereich Unternehmensentwicklung verantwortlich. Mit seiner starken Immobilien- und Serviceerfahrung gehört es zu seinen Aufgaben, die Geschäftsleitung der KALORIMETA AG & Co. KG beim weiteren Ausbau der Dienstleistungsgeschäftsfelder zu unterstützen und in Kontakt zu großen Kunden der Wohnungswirtschaft deren Bedarfe aufzunehmen.

Vor seinem Eintritt in den Vorstand der KALORIMETA und URBANA bekleidete der Diplom-Kaufmann und Volkswirt verschiedene Managementpositionen innerhalb der HOCHTIEF AG. Er führte die Niederlassung Essen, war Leiter des Integration Offices zur Gründung der HOCHTIEF Solutions AG und verantwortete den Verkauf des Servicegeschäftes an die SPIE S.A.. Zuletzt war er als Mitglied der Geschäftsleitung der SPIE GmbH für die Themen Strategie, Unternehmens- und Geschäftsentwicklungen, M&A, Kalkulation, Vertrieb und Marketing zuständig.

Der in Bonn geborene Göppel arbeitete zuvor seit 2006 bei der Kienbaum Management Consultants GmbH, später wechselte er zur m+p consulting West GmbH, wo er Mitverantwortung für den Aufbau des Unternehmens trug.

Maiwaldt setzt als Vorsitzender mit dem neuen Vorstand auf die Agilität der Unternehmensgruppe

Jan-Christoph Maiwaldt, seit September 2014 Vorstandsvorsitzender der Verwaltung URBANA Energietechnik AG und der Verwaltung KALORIMETA AG: „Die zunehmende Konzentration von großen Wohnungsbeständen bei großen börsennotierten Immobilienunternehmen (Deutsche Annington, Deutsche Wohnen) und die durch die Energiewende ausgelösten Strukturbrüche bei den auf zentrale Energieversorgung ausgerichteten Energiekonzernen (E.ON, RWE), bieten enorme Chancen für agile mittelständische Unternehmen wie URBANA und KALO. Die gilt es vor allem zur schnellen Etablierung dezentraler Energiedienstleistungen mit smarten Abrechnungsdienstleistungen für Quartiere und Großimmobilien zu nutzen“.

Der von Maiwaldt eingeleitete Kurs für die mittelständische Unternehmensgruppe, sich schneller auf die sich verändernden Marktgegebenheiten und damit auf neue Kundenbedarfe einzustellen, wird durch die Kompetenzen der neuen Vorstandsmitglieder nun auch personell stärker unterstützt. Nachdem es in den letzten zwei Jahren bereits gelungen ist, die Managementteams auf operativer Geschäftsleitungsebene bei KALO und URBANA erfolgreich zu formieren, ist die Unternehmensgruppe jetzt gut für alle aktuellen Herausforderungen aufgestellt.

Maiwaldt weiter: „Ich freue mich, mit meinen beiden neuen Vorstandskollegen Dr. Henning Lustermann und Andreas Göppel die Weiterentwicklung der KALORIMETA und der URBANA voranzutreiben. Es ist sehr wertvoll für die Unternehmensgruppe, zwei so profilierte und erfahrene Manager für diese wichtige Aufgabe gewonnen zu haben. Unser gemeinsames Ziel ist es, KALO und URBANA so auszurichten, dass sie agil vom Wandel des anspruchsvollen Marktes für unsere Energie-, Mess- und Abrechnungsdienstleistungen profitieren.“

KALO und URBANA sehr erfolgreich in dem per 31.08.14 abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013/14

Mit einem Umsatz von insgesamt 209,1 Millionen Euro, verbindet die Unternehmensgruppe eine Ergebnissteigerung von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Investiert wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr rund 25,2 Millionen Euro und damit rund 8,0 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor.

Der Bestand der von KALO für Heiz- und Betriebskosten abgerechneten und mit Rauchwarnmeldern gewarteten Wohnungen erhöhte sich um 39.000 auf 1,5 Millionen Einheiten. Hierfür werden rund 8,5 Millionen Messgeräte, davon mehr als 1,0 Millionen Rauchwarnmelder, von KALO eingesetzt. Die Legionellenprüfung für Trinkwasser führt KALO in rund 100.000 Gebäuden deutschlandweit durch.

URBANA hat mit der dezentralen Energieversorgung für die Technische Universität München, mit der Übernahme der B & O WEM GmbH und mit weiteren Großprojekten für den Immobilienentwickler AURELIS in Hamburg und Freiburg seinen deutschlandweiten Anlagenbestand auf insgesamt 1.100 eigene dezentrale Wärme- und Stromversorgungsanlagen ausgebaut.

Mit der so aufgebauten Anschlussleistung von insgesamt 680 Megawatt thermisch, werden mehr als 150.000 Wohnungen sowie 600 kommunale und gewerbliche Objekte dezentral mit Wärme und Strom versorgt.

Mit dem Ziel die Nebenkosten für Mieter und Eigentümer bezahlbar zu halten, bietet das Unternehmen innovative Angebote für Eigen- und Mieterstrom an.


Über KALORIMETA

KALO bietet kompetente Dienstleistungen für mehr als 1,2 Millionen Wohnungen in ganz Deutschland. Von der schnellen Verbrauchskostenabrechnung über professionelle Legionellenprüfung bis hin zum zuverlässigen Rauchwarnmelderservice bietet KALO mit Hilfe ihrer bundesweiten Serviceorganisation professionelle Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft. Mit mehr als 8,5 Millionen Messgeräten und über 1 Million Rauchwarnmeldern zählt KALO zu den größten Messdienstleistern in Deutschland. KALO unterstützt mit ihrer Initiative „Deutschland wird sicher“ die schnelle Verbreitung von Rauchwarnmeldern im Mehrfamilienhausbestand. (www.kalo.de)

 

Über URBANA
URBANA ist ein Energiedienstleister mit Sitz in Hamburg. Das Unternehmen versorgt mit über 1.100 eigenen Heizwerken, Heizzentralen und 47 BHKW – mit einer thermischen Anschlussleistung von über 680 MW – mehr als 150.000 Wohnungen sowie 600 kommunale und gewerbliche Objekte. URBANA plant, baut und betreibt eigene Anlagen für eine effiziente dezentrale Energieversorgung. URBANA setzt dabei auf modernste Kraft-Wärme-Kopplung und Blockkraftheizwerke. Mit dem Ziel die Nebenkosten für Mieter und Eigentürmer bezahlbar zu halten, bietet das Unternehmen Angebote für Eigen- und Mieterstrom an. Damit bedient URBANA die steigende Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen mit effizienter, kostengünstiger und umweltfreundlicher Energie- und Wärmeversorgung. Das Unternehmen schließt zusätzlich über seine Energiehandelskompetenz auch direkt mit Mietern Wärme- und Stromverträge und rechnet diese selber ab. URBANA beschäftigt insgesamt 237 eigene Mitarbeiter, um versorgungssicher die Servicedienstleistungen zu erbringen.